Neue bekanntschaften schließen

Wenn man möchte, führt man tiefe Gespräche oder witzelt einfach herum, so dass man sich vor Lachen den Bauch halten muss. Freundschaften machen dann unser Leben sehr viel schöner und bunter. Dabei ist jede Freundschaft anders. Es gibt nicht das eine Modell von wahrer Freundschaft. Die eine Freundschaft kann sehr ernst sein und darin bestehen, dass man sich über bestimmte Themen austauscht.

In der einen Freundschaft sieht man sich vielleicht wöchentlich, eine andere funktioniert auf die Ferne und man sieht sich lediglich 2 Mal im Jahr. Jede Freundschaft ist so individuell, wie die beiden Menschen sie gestalten und sich darin gut fühlen.

Freunde finden » Freundschaften aufbauen & pflegen

Freundschaften verändern sich auch. Zieht z. Aber sie kann vielleicht auch daran zerbrechen. Das hängt davon ab, wie die Beteiligten damit umgehen. Dass Freundschaften sich verändern, ist aber wirklich ganz normal, nicht nur wenn jemand wegzieht. Nein, auch im Alltag kann es sein, dass es mal ruhigere Zeiten und mal intensive Zeiten der Freundschaft gibt.

Tipp 2: Werden Sie wirklich aktiv!

Und Freunde können sich auch auseinanderleben. Oder die Freundschaft tut uns nicht mehr gut, weil sie z.

Da kann es auch mal sinnvoll sein, eine Freundschaft, die belastet, zu beenden. Ein einmal gefundener Freund ist also keine Garantie für ewige Freundschaft. Freundschaften sind da ähnlich wie Partnerschaften.

Das wäre wirklich toll, wenn das so wäre! Aber Freundschaften brauchen Pflege von den beteiligten Personen. Wir müssen in die Freundschaft investieren und möglicherweise auch ein bisschen an uns selbst arbeiten. Und genauso ist das auch, wenn man gern neue Freunde finden möchte. Neue Freunde fallen nicht einfach so vom Himmel, da stimmst du sicher mit mir überein ;-.


  • tanzkurse single bochum!
  • erstes date zum kennenlernen!
  • 59 Ideen, wo du neue Leute kennenlernst.
  • AW: neue Bekanntschaften schließen.
  • single m nner lindau!

Wenn wir neue Freunde finden wollen, dann müssen wir aus unserer Komfortzone ein bisschen heraustreten. Vielleicht mal kritisch hinterfragen, wo wir einer guten Freundschaft vielleicht im Weg stehen oder was man in Zukunft anders machen könnte. Wir müssen möglicherweise über unseren eigenen Schatten springen und uns etwas trauen. Doch das Gute ist hier, dass wir eigentlich nichts zu verlieren haben. Doch wenn du etwas wagst, dann kannst du möglicherweise Erfolg haben.

Und was du konkret tun kannst, um Freunde zu finden, das erfährst du jetzt. Dabei geht es nicht darum, dir zu zeigen, wie du generell neue Leute kennenlernen kannst.

Tipp 1: Haben Sie realistische Ansprüche. Niemand ist perfekt!

Das ist natürlich überhaupt erstmal der erste Schritt, wenn man gerade ganz neu anfängt, sich ein soziales Umfeld aufzubauen. Hier soll es vielmehr darum gehen, wie du aus ersten Bekanntschaften intensivere Kontakte oder eben Freundschaften aufbauen kannst. Also falls du gerade jemanden kennengelernt hast, den du sehr sympathisch findest. Oder falls du auch einen Bekannten hast, zu dem du die Beziehung gern intensivieren möchtest. Nicht immer muss man noch mal wieder ganz neue Leute kennenlernen. Manchmal scheitern neue Freundschaften ganz einfach an der Tatsache, dass viele Menschen nicht wissen, wie es nach einem Kennenlernen weitergehen kann.

Das ist bei vielen Menschen die Hürde. Und ich hoffe, dass die Tipps hier helfen können, die Hürde ein bisschen kleiner zu machen. Die Tipps können dir aber auch für bestehende Freundschaften helfen. Vielleicht wenn deine Freundschaft gerade in einer Krise steckt. Oder sie können dir allgemein Anreiz sein, deine Freundschaft einfach mal zu betrachten und zu schauen, ob du in der Freundschaft vielleicht noch etwas verbessern kannst.

Sicherlich wendest du einige Tipps auch schon ganz automatisch an. Aber vielleicht ist doch die ein oder andere Idee dabei, die dich anspricht. Such dir am besten erstmal eine konkrete Person raus, zu der du eine Beziehung aufbauen willst. Und schau für dich, welche 1 oder 2 Punkte da möglicherweise etwas bewirken könnten. Und die gehst du dann an: Wenn du jemanden kennengelernt, aber noch keinen direkten Kontakt hast, kannst du den anderen in den sozialen Medien Xing, Facebook etc.

Wenn du die Person gefunden hast, schreibe sie doch einfach mal an. Vielleicht so in der Art: Schön, dass ich dich hier gefunden habe. Ich fand es nämlich echt nett. Wenn du sicher sein willst, dann frage lieber gleich gezielt nach den Kontaktdaten. Sofern du jemanden im Internet kennengelernt hast, also z. Lasse den Kontakt real werden. Ja, auch über das Internet können tiefe Beziehungen entstehen. Wenn dir wirklich etwas an der Person liegt, empfehle ich dir, dass ihr euch dann schnell treffen solltet — natürlich aber auch mit der gesunden Vorsicht, die man bei Internetbekanntschaften walten lassen sollte.

Und nur Freunde, die man auch real kennt, können einen in den Armen nehmen, um einen zu trösten. Die wahren Freundschaften finden nach wie vor im wahren Leben statt. Das kennen sicherlich viele von euch. Deshalb kann es sehr hilfreich sein, zu verstehen, dass eine Absage eines anderen oft gar nichts mit einem selbst zu tun hat, auch wenn wir das oft meinen. Vielleicht hat das Gegenüber gerade einfach ganz viel Stress und wirklich wenig Zeit für private Vergnügen.

Oder vielleicht hat der andere auch einfach kein Interesse an neuen Freundschaften, weil er einfach schon genug Freunde hat. Oder es sind gerade andere Sachen wichtiger, weil der Partner oder die Kinder krank sind. Versuche also mal, Absagen zu begreifen als: Wenn Menschen sich irgendwo begegnen und sympathisch finden, dann muss einer den Anfang machen, damit die Beziehung weitergehen kann. Doch viele Menschen scheuen sich davor, nach einem konkreten Treffen zu fragen.

Klar, man kann ja auch eine Absage kassieren und das tut weh. Aber vielleicht hilft es dir, das Fragen nach einem Treffen eher als Chance zu begreifen für eine neue Freundschaft. Denn wenn du gar nicht fragst, dann hat die Beziehung überhaupt keine Chance. Und wenn der andere sich dann auch nicht traut, dann verläuft dieser Kontakt möglicherweise schnell im Sande. Schade drum, oder? Meine persönlichen Erfahrungen zeigen, dass die meisten Menschen sich auch freuen, wenn sie gefragt werden, da sie sich eben selbst oft nicht trauen, den ersten Schritt zu machen, oder auch einfach manchmal gar nicht auf die Idee kämen.

Es lohnt sich also, mutig zu sein und den ersten Schritt zu machen. Auch lohnt es sich oft, nach einem ersten Treffen auch noch ein zweites oder irgendwann ein drittes Treffen vorzuschlagen. Denn es kann sein, dass die andere Person auch nach einem ersten Treffen noch Hemmungen hat und unsicher ist. Deswegen kann es sinnvoll sein, dass man selbst am Anfang etwas mehr investiert als der andere.

Doch dann sollte irgendwann auch die Initiative des Gegenübers bemerkbar werden. Denn immer derjenige zu sein, der die Initiative ergreift, ist auf Dauer frustrierend und auch nicht im Sinn einer gegenseitigen Beziehung. Wahre Freunde zu finden, braucht Zeit. Manchmal weniger und manchmal mehr. Manchmal kommt das schon vor, aber in der Regel dauert es länger. Versuche also, das Freundefinden locker anzugehen.

Wie du neue Leute kennenlernen kannst

Auch wenn das leichter gesagt ist als getan ;-. Und da besteht einfach die Gefahr, dass diese enttäuscht werden. Angenehmer ist es sicher, wenn du am Anfang weniger Erwartungen hast und dich stattdessen über jedes weitere Treffen, das stattfindet, freust. Gerade in der heutigen Zeit, wo Freundschaften oft wichtiger sind als die Familie, kann es schnell passieren, dass wir unheimlich hohe Ansprüche an Freundschaften stellen. Da soll die Freundschaft doch bitte der Familienersatz sein, die Freundin soll jede Woche mindestens einmal Zeit haben, der Freund soll bitte witzig sein, gut aussehen, viele andere Freunde haben etc.

Wir streben dann oft nach einem Ideal, das es so möglicherweise gar nicht gibt.

admin